Weitere

Deutscher Can Sat Explorer Wettbewerb

Gesucht werden technikbegeisterte Jugendliche ab 14 Jahren, die im Team einen eigenen Minisatelliten bauen wollen. Aufgabe des Satelliten in der Größe einer Getränkedose ist die Erkennung von Objekten am Boden. Dafür werden die fertigen Satelliten im Frühjahr 2021 mit einer Rakete in eine Höhe von etwa einem Kilometer gebracht.
Bewerbung: bis 18. Oktober 2020
Nähere Informationen: https://www.cansat.de

Suffizienzdetektive

Die Deutsche Umweltstiftung hat den bundesdeutschen Schulwettbewerb „Einfach machen! Die Suffizienzdetektive“ für die Sekundarstufe I
gestratet.
Anmeldungen zur Teilnahme: ab dem 7. September 2020
Beiträge bitte bis zum 18. Dezember 2020 auf der Internetseite https://suffizienzdetektive.wetransfer.com einreichen.
Weitere Informationen: https://suffizienzdetektive.de

denkmal aktiv  – Kulturerbe macht Schule

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und Partner fördern schulische Projekte zu den Themen Kulturelles Erbe und Denkmalschutz.
Bewerbung ab 2. März 2020
Bewerbungsunterlagen unter http://www.denkmal-aktiv.de/teilnahme
Bewerbungsschluss: 5. Mai 2020
Nähere Informationen: Programm, Lehrende

Spannende Wettbewerbe finden alljährlich statt:

Europa – da mache ich mit

Schülerwettbewerb Begegnung mit Osteuropa
Einsendefrist: 31.1.2020
Nähere Informationen: http://www.schuelerwettbewerb.eu
schuelerwettbewerb@bmrs.nrw.de

GeoAwardRuhr

Wettbewerbsaufruf des Regionalverband Ruhr
Anmeldeschluss: 16. September 2019
Einsendeschluss: 15. Mai 2020
Näheres hier

Förderpreis „Geographie in der Schule 2018“

Die Gesellschaft für Erdkunde zu Köln e. V. verleiht den Föderpreis „Geographie in der Schule“ an die VerfasserInnen überdurchschnittlich bewerteter Facharbeiten im Fach Geographie an Gymnasien in Köln und Umgebung. Die beste Facharbeit des Schuljahres 2017/2018 wmit einem Geldpreis prämiert wobei die Arbeiten empirisch sein, das heißt auf selbständig erhobenen Daten basieren sollen.
Die SchülerInnen sind aufgefordert, sich eigenständig für den Förderpreis zu bewerben und hierfür ein gedrucktes Exemplar ihrer Facharbeit und das online unter http://www.gfe.uni-koeln.de in der Rubrik „Förderung & Preise“ verfügbare Bewerbungsformular an folgende Adresse zu senden:
Gesellschaft für Erdkunde zu Köln e. V., z. Hd. Lisa Bott, Geographisches Institut,
Universität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, 50923 Köln.
Rückfragen können telefonisch: 0221 470 1938 oder per e-mail (l.bott@uni-koeln.de) 
erfolgen.
Die Preise werden zu Beginn des Wintersemesters 2018/19 im Rahmen des Tages deroffenen Tür am Geographischen Institut vergeben.
Einsendeschluss: 13. Juli 2018.

Wettbewerb um die besten Facharbeiten im Fach Erdkunde/Geographie 2020
mit zwei Sonderpreisen:
der Fakultät für Geowissenschaften der Ruhr-Universität Bochum und
der Manfred-Engel-Stiftung für ein Thema aus dem westfälisch-lippischem Raum
Adressaten: Lehrer der Gymnasien und Gesamtschulen im mittleren Ruhrgebiet: Recklinghausen, Herten, Herne, Bochum, Gelsenkirchen, Witten, Hattingen
Teilnehmer: Schülerinnen und Schüler der Sekundastufe II mit dem Fach Erdkunde /Geographie
Initiator: Die Gesellschaft für Geographie und Geologie Bochum e.V. schreibt diesen Wettbewerb zum 15. Mal aus.
Ziel: Belohnung des Engagements der Schülerinnen / Schüler, Stärkung des Faches in Schule und Öffentlichkeit
Arbeit: Es wurden bisher thematisch vielfältige Facharbeiten eingereicht, die mit Ernsthaftigkeit und fachlicher Kompetenz angefertigt wurden.
Einsendeschluss:  26. Juni 2020
Preis für Wettbewerb „Beste Facharbeiten“: 1. Preis 100 €, 2. Preis 75 €, 3. Preis 50 €
Weitere Informationen zu Sonderpreisen u.a.:
http://www.geo-bochum.de
Preisverleihung und Präsentation
: in einer besonderen Veranstaltung der Gesellschaft im  November 2020
Sendeadresse und Kontakt: Günther Grundmann, Haarholzer Str. 23, 44797 Bochum,
Tel.: 0234-473008, guenthergrundmann@t-online.de

Preisträgerinnen und Preisträger 2019
1.  Preis – Finn Pauls                        Carl-Fuhlrott-Gymnasium
2.  Preis – Elias Beermann              Theodor-Körner-Schule
3.  Preis – Felicitas Görz                   Hellweg-Schule Bochum

Sonderpreis der Manfred-Engel-Stiftung
1.  Preis – Cecil Kraft                        Gymnasium Petrinum Recklinghausen
„Windkraft im Kreis Recklinghausen – Bestandsanalyse hinsichtlich bestehender Standortfaktoren und Erweiterungsmöglichkeiten am Beispiel des Windparks Suderwich/Esel.“
2.  Preis – Paul Theile                       Hellweg-Schule Bochum
„Klimawandelanpassung in der Stadtplanung am Beispiel Bochum.“
3.  Preis – Charlotta Westphal        Matthias- Claudius-Schule Bochum
„Extremwetter im Jahr 2018 – Ausnahme oder bald Normalität? Der Klimawandel und seine Auswirkungen, Anpassungs- und Klimaschutzmaßnahmen am Beispiel der Stadt Bochum.“ 

Innovationspreis
für Schulgeographie der Professor Dr. Frithjof Voss-Stiftung

Die Professor Dr. Frithjof Voss-Stiftung schreibt alle zwei Jahre den „Innovationspreis für Schulgeographie“ aus. Der Preis zeichnet eine Schule aus, die sich in herausragender Weise und langfristig für die Förderung wissenschaftsnaher geographischer Bildung eingesetzt hat. Erstmals wurde der Preis 2003 vergeben an das Gymnasium Gröbenzell (Bayern).
Die nächsten Bewerbungen sind im Frühjahr 2019 möglich. Sie erfordern eine Dokumentation, aus der bisherige Aktivitäten ersichtlich sind und künftige Vorhaben nachvollziehbar werden. Die ausgezeichnete Schule erhält einen gut dotierten Geldpreis, eine dauerhaft verbleibende Plakette und eine künstlerisch hochrangige Statuette der „schönen Gaia“ als Leihgabe für zwei Jahre.

Der Innovationspreis für Schulgeographie 2017 der Professor Dr. Frithjof Voss-Stiftung wurde in Tübingen vergeben an das

Gymnasium am Kattenberge, Buchholz i. d. N.
https://voss-stiftung.de/gymnasium-am-kattenberge

Bitte richten Sie die Bewerbung bis 15. Mai 2019 an:
1. Schriftführer Mark Stoltenberg, Düteesch 18a, 49124 Georgsmarienhütte, stoltenberg@erdkunde.com
Weitere Informationen:
Voss-Stiftung
http://voss-stiftung.de/preise/innovationspreis-fur-schulgeographie/