Diercke iGeo

Der nationale und internationale Geographie-Wettbewerb Diercke iGeo – früher Janus iGeo-Competition Deutschland – wird vor allem vom Westermann Schulbuchverlag gesponsert. Zur Teilnahme am nationalen Wettbewerb sind Schülerinnen und Schüler eines deutschen Gymnasiums eingeladen, die  mindestens 16 und höchstens 19 Jahre alt sind. Alle Aufgaben sind in englischer Sprache formuliert und müssen auch auf Englisch beantwortet werden. Es werden eine physisch-geographische und eine anthropogeographische Kurzklausur (30 Min.) sowie ein Multiple-Choice Wissenstest geschrieben.

Die Aufgaben für alle deutschen Schulen werden alle ungeraden Jahre immer wenige Wochen nach den Sommerferien unter www.erdkunde.com, Kategorie Wettbewerbe, veröffentlicht und stehen dort zum Download für teilnehmende Lehrkräfte zur Verfügung.

Der Wettbewerb wird auf Schul-, Landes- und Bundesebene durchgeführt. Die Bundessieger bilden die „Nationalmannschaft“ für die iGeo. Das iGeo-Aufgaben-Team erstellt die Aufgaben für die schulinternen Ausscheidungen und das Bundesfinale.

Der nationale Diercke iGeo-Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt.


iGeo Internationale Geographie Olympiade 2018

Im August 2018 fand die 13. Weltolympiade Geographie in Quebec (Kanada) statt. Kenneth Murai von Bünau aus Jena (Thüringen) errang eine Goldmedaille und wurde  der sechstbeste Geographieschüler der Welt. Maximilian Muck aus Klingenthal  und Kilian Kober aus Chemnitz  (beide Sachsen) gewannen eine Silber- bzw. Bronzemedaille. Das Team Germany – Kenneth, William, Kilian und Antonia Rappert (NRW) gehörten zu den Top Ten-Teams  der Geographieweltolympiade 2018.
Wir übermitteln den Siegern herzliche Glückwünsche.

iGeo 2018 Foto 4 mit Flaggen
Team Germany iGeo 2018 in Quebec Kanada, eingerahmt von Teamleadern.

 

Diercke iGeo 2017

Sieger des Bundesfinale am 17./18. November 2017 sind:
1. Platz   Kenneth Mural von Bünau (Thüringen)
2. Platz   Kilian Kober (Sachsen)
3. Platz   Maximilian Muck (Sachsen)
4. Platz   Antonia Rappert (Nordrhein-Westfalen)
Diese Sieger werden im Team Germany an der Internationalen Geographieolympiade iGeo im Sommer 2018 in Quebec (Kanada) teilnehmen. Wir gratulieren den Gewinnern und wünschen eine erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb.

Landesbeauftragte: Christine Kreuzberger, Anno-Gymnasium, Zeithstraße 186-188, 53721 Siegburg

 

iGeo Internationale Geographie Olympiade 2016

Vom 15. – 22. August 2016 fand die 12. Weltolympiade Geographie in Peking statt. Nach dem Schreiben von vier physio- und zwei humangeographischen Klausuren, einer eintägigen Fieldwork-Tätigkeit mit Kartierungs- und Planungsaufgaben sowie einem Multimediatest in englischer Sprache gewann jeder der vier deutschen Teilnehmer eine Medaille. Sebastian Bürger aus Sachsen errang für Deutschland eine Silbermedaille, Samuel Höing aus Niedersachsen, Max Wiest aus Sachsen-Anhalt und Pascal Semper aus Sachsen gewannen Bronzemedaillen.

 

Diercke iGeo 2015

Den Bundessieg errang Sebastian Bürger aus Torgau (Sachsen). Zweiter wurde Pascal Semper aus Burgstädt (Sachsen), der 2014 den Wettbewerb „Diercke Wissen“ gewann. Max Wiest aus Magdeburg (Sachsen-Anhalt) und Samuel Höing aus Leer (Niedersachsen) belegten gemeinsam den dritten Platz. Alle vier nehmen an der Internationalen Geographie Olympiade in Peking 2016 teil.